Essen und mehr...

Einfach und lecker ist die aus Bologna stammende Lasagne alla bolognese. Eine Lasagne besteht aus Schichten von Nudelplatten, ist mit Hackfleisch oder vegetarisch gefüllt und wird im Ofen mit Käse überbacken. Die Sauce Bolognese stammt aus dem Norden Italiens. Die klassische Hackfleischsauce wird zusammen mit Bechamelsauce als Füllung der Lasagne verwendet.

Zutaten:

Für die Fleischsauce:
2 Eßl. Speiseöl
500 g Gehacktes (halb Rind-, halb Schweinefleisch)
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
etwa 70 g Tomatenmark
125 ml Rotwein
125ml Wasser
Salz, Pfeffer
Paprika edelsüß

Für die Käsesauce:
40 g Butter
2 El Weizenmehl
625 ml (5/81) Milch
250 g geriebenen mittelalten Gouda-Käse
Salz Pfeffer,
geriebener Muskatnuß

1 kg Fleischtomaten
400 Lasagne-Nudeln
3 Liter kochendes Salzwasser
1 Eßl. Speiseöl

Zubereitung:

Für die Fleischsauce:
Speiseöl in einer Pfanne stark erhitzen, Gehacktes hinzufügen und unter Rühren anbraten. Dabei die Fleisch-Klümpchen mit einer Gabel zerdrücken damit eine feinkörnige Fleischmasse entsteht. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, würfeln, zu dem Gehackten geben, mitdünsten lassen. Mit Wasser und
Rotwein ablöschen und Tomatenmark unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.Die Fleischsauce etwa 15 Minuten schmoren lassen, evtl. nochmals mit Salz, Pfeffer, Paprika abschmecken.
Lasagne01
Für die Käsesauce:
Um Klümpchen und Anbrennen der Béchamelsauce zu vermeiden, wird die Sauce unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zubereitet. Butter in einem Topf zerlassen und unter Rühren das Mehl hinzugeben. Das Mehl ca. 5min erhitzen, bis es hellgelb ist. Milch hinzugießen, und dabei mit einem Schneebesen durchschlagen, darauf achten, daß keine Klumpen entstehen. Sauce wieder zum Kochen bringen und 2/3 des geriebenem Gouda unterrühren und solange auf dem Herd lassen, bis der Käse vollständig aufgelöst ist.
Die Käsesauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Lasagnenudeln in 3 L kochendes Salzwasser geben und 10-12 Minuten kochen lassen, herausnehmen und auf ein Sieb oder Rost aus dem Bachofen legen, mit lauwarmem Wasser übergießen.

Es können auch Lasangenudeln verwendet werden, die nicht vorgekocht werden mussen. Dabei ist aber darauf zu achten, das diese Nudeln wesentlich mehr Flüssigkeit binden. Die Sauce muss dann entsprechend flüssiger zubereitet werden. Ich bevorzuge das Vorkochen, weil die Lasagne dann viel saftiger ist.

Die Fleischtomaten ca. 3 min. in kochendes Wasser legen (nicht kochen lassen), genauso lange in kaltem Wasser abschrecken, enthäuten, halbieren, die Stengelansätze herausschneiden und die Tomatenhälften in Scheiben schneiden.

Backofen auf 220C vorheizen. Geht es an das Schichten der Lasagne, müssen sie die Auflaufform nicht einfetten, wenn Sie mit einer Schicht Béchamelsauce beginnen. Eine viereckige Form ausfetten, abwechselnd jeweils einen Teil Lasagnenudeln, Fleischsauce, Tomatenscheiben (mit Pfeffer und gehacktem Basilikum bestreut), Käse-Sauce einschichten, die oberste Schicht sollte aus Käsesauce bestehen. Den restlichen Käse darüberstreuen und die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Etwa 40 Minuten überbacken.

Lasagne03

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok